Linguistisches Kolloquium

Im WiSe 2019/2020 findet das Linguistische Kolloquium montags, 16 Uhr c.t. bis 18 Uhr im Philosophicum I, Jakob-Welder-Weg 18, Raum P 204, statt.
Erster Vortrag: Montag 21.10.2019

Linguistisches Kolloquium WiSe 2019/2020

DatumReferent/inVortragstitel
14.10.2019Entfällt
21.10.2019Christian Lehmann (Universität Erfurt)Univerbierung
28.10.2019Walter Bisang et al. (Universität Mainz)Das Mainzer Grammatikalisierungsprojekt (MAGRAM)
04.11.2019Laura Becker (Universität Erlangen)Articles: how and when do(n’t) they develop?
11.11.2019Miriam Riedinger (Universität Mainz)Abstraktheit oder Detail? Zum Verhältnis phonetischer und phonologischer Merkmale in der Vokalverarbeitung
18.11.2019Petar Gabrić (Mainz)The evolution of syntax: what do we know so far?
25.11.2019Peter Arkadiev (Universität Moskau)Typologically outstanding aspects of the morphology of the languages of the Caucasus
02.12.2019Uta Reinöhl (Universität Mainz/Universität München), Timothy Ellison (Universität Köln)Why do we have to say certain things?
09.12.2019Annemarie Verkerk (Universität des Saarlands)Testing Greenberg’s universals on a global scale
16.12.2019Thomas Stolz (Universität Bremen)Komplexitätszuwachs in morphologischen Paradigmen
Weihnachtsferien
06.01.2020Björn Wiemer (Universität Mainz)Apprehensionale Strategien im Slavischen
13.01.2020Sabine Littig (Universität Mainz)Sprachliche Integration afrikanischer Migrant*innen im Rhein-Main-Gebiet
20.01.2020Matthew Baerman (University of Surrey)Paradigm Saturation in Nuer (Nilo-Saharan)
27.01.2020Studierende des MA LinguistikPosterpräsentationen der Studierenden des MA Linguistik
03.02.2020Studierende des MA LinguistikPräsentationen der Ergebnisse der MA-Arbeiten der Studierenden des MA Linguistik

 

Vortragsunterlagen

Christian Lehmann: Univerbation

Zusammenfassung Vortrag Peter M. Arkadiev